Suche
  • antonella-a-ammann

Wo machst du Kompromisse?


Ja, ich weiss, eine leidige Angelegenheit das Thema Umwelt und der unbekümmerte Umgang mit unseren Ressourcen. Einige von euch können‘s nicht mehr hören. Aber leider lassen sich diese enormen Umweltprobleme nicht schönreden oder mit Wegschauen und Nichtstun lösen. Deshalb widme ich mich auch mit diesem Blogeintrag dem Umweltschutz und wer nicht weiterlesen mag, muss nicht... .

. Eigentlich gehöre ich zu denen, die beim Einkauf darauf achten, Lebensmittel möglichst unverpackt einzukaufen oder wenn möglich auf ökologisch vertretbare Alternativen auszuweichen.

Aber meist ist es fast ein Ding der UNMÖGLICHKEIT, gänzlich auf Plastikver-packungen zu verzichten. Entsprechend gestaltet sich der Einkauf als ein "leicht" verkrampftes Unternehmen. Denn nur, weil diese nicht öko-konform verpackt sind, möchten wir nicht auf unsere Lieblingsprodukte verzichten.


Trotz Abfalltrennung füllte sich daher auch unser Kehrichtsack bereits nach einer Woche hauptsächlich mit Plastikmüll!

Aktuell, weilt unser Abfallsack aber schon fast drei Wochen unter unsere Spüle. Diesen Umstand verdanken wir nebst einer konsequenten Mülltrennung auch der Tatsache, dass wir nun fast den gesamten Plastikmüll in speziell dafür konzipierte Säcke sammeln können. Neu, hat der Werkhof unserer Wohngemeinde einen eigens dafür bestimmten Container, wo diese Säcke deponiert werden können.


Der Abfallsack muss jetzt auch nicht mehr sooo lange unter der Spüle stehen bis er voll ist. Wir können ihn jetzt nämlich eine Nummer kleiner kaufen - eine positive Doppelwirkung!


Mir ist bewusst, dass dieses Sammelgut nicht vollständig wiederverwertet werden kann und dass das Recycling auch Energie braucht und mit Kosten verbunden ist. Trotzdem können jährlich Tonnen Verpackungsmaterial wiederverwertet werden, Erdöl eingespart, CO2-Ausstoss reduziert und ein geschlossener Stoffkreislauf generiert werden.

Informiere dich an deinem Wohnort, ob und welche Möglichkeiten sich dir bieten. Denn nur, wenn viele von euch mitmachen, wird es zu einer wertvollen Aktion um das, was schief läuft aufzufangen und die Folgen abzumildern.


Veränderung im Alleingang geschehen nicht im Handumdrehen - als Einheit aber schon! Lass uns die Welt retten, denn im Kleinen liegt die Kraft!

Mach mit und finde auch du deine Kompromisse!

Deine Antonella



44 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen